Karben hält zusammen

Die Corona-Krise verlangt auch von uns in Karben viel: Schulen, Kitas und öffentliche Einrichtungen sind geschlossen, Veranstaltungen fallen aus und wer kann, arbeitet im Home-Office. Die Maßnahmen haben einen guten Grund: Die Ausbreitung des neuartigen Virus muss ausgebremst werden, damit sich die Krankenhäuser um Patienten mit einem schweren Krankheitsverlauf kümmern können. Vor allem die Älteren unter uns, sowie MitbürgerInnen mit Vorerkrankungen werden so von der Gemeinschaft geschützt.

Meldung vom 19.03.2020Letzte Aktualisierung: 23.03.2020
zurück